Packrafts und Camper haben einiges gemeinsam. Zum Einen sagt man nicht mehr Wohnmobil (von Wohnwagen reden wir mal gar nicht) oder Schlauchboot, sondern eben Camper und Packraft. Was natürlich auch damit zu tun hat, dass der Camper und das Packraft heute nicht mehr viel mit dem Wohnwagen und dem Schlauchboot zu tun haben, mit denen ich als Kind vor vielen Jahren auf dem Campingplatz am Mittelmeer meinen Sommerurlaub verbrachte.

Was beide aber vor allem verbindet, ist die Möglichkeit flexibel und frei zu reisen. Ungebunden von Ort zu Ort mit dem Camper und dann als lokale*r Entdecker*in mit Packraft.

Packraft und Camper aus einer Hand

Da liegt es nahe, dass wir von book-a-camper und HIKANOE uns ein gemeinsames Angebot überlegt haben. Book-a-camper ist ein junges Berliner Unternehmen (ja, ein Start-Up), dass hauptsächlich an Berliner*innen und Brandenburger*innen seine Camper vermietet.  Wie Frank und Norman Packrafts lieben ist auch Fabio von seinen Campern und den Möglichkeiten, die diese bieten, zutiefst überzeugt.

Wenn Ihr einen Camper bucht, könnt Ihr ein Packraft gleich dazubuchen. Das Ganze sogar etwas günstiger, als bei Einzelbuchungen. Vor allem müsst Ihr kein Paket zu Hause annehmen und das Packraft nach dem Urlaub wieder zurücksenden, wie das bisher der Fall war. Alles ist bereits vorgepackt, wenn Ihr den Camper von Fabio Reinhardt und seinem Team übernehmt. Die Zubuchung erfolgt einfach als Extra auf der book-a-camper Seite.

Weitere Angebote folgen

Zukünftig werden wir die Zusammenarbeit noch vertiefen. Book-a-camper und HIKANOE werden Packrafttouren in der Nähe von tollen Übernachtungsplätzen vorschlagen, damit Ihr das Boot auch voll nutzen könnt.

Book-a-camper und HIKANOE halten Euch über die jeweiligen Newsletter und Webpages auf dem Laufenden.

Wem der Schritt einen Camper zu mieten – noch – zu groß ist, einfach mal ein Packraft ausprobieren. Kleine Freiheit macht Appetit auf große Freiheit.