Dauer: Halb- oder Ganztagestour | Beste Zeit: Winter |  Paddeltour | An- / Abreise: Auto oder ÖPNV |

Wir haben es in einem anderen Blogbeitrag ja schon gesagt: auch im Winter kann man Paddeln. Steffi und Peter waren kurz vor Weihnachten im Spreewald mit den Packrafts unterwegs. Im Sommer sind im Spreewald über Kanu- und Kajakverleihe geöffnet (obwohl, Corona hat auch da ein paar Dinge geändert zwischenzeitlich). Dann ist es oft so voll, dass man trockenen Fusses von Boot zu Boot über die Kanäle gehen könnte. Was natürlich übertrieben ist, aber Naturidylle ist kaum zu finden im Sommer. Ganz anders im Winter, sagen uns Steffi und Peter:

„Paddeln im Winter im Spreewald

Um auch mitten im Winter und Lockdown den Spreewald zu erkunden, sind wir auf die Idee gekommen, uns Packrafts von HIKANOE zu mieten. Um eins vorweg zu nehmen: Wir sind immer noch ganz verzaubert von diesem Erlebnis.

Gestartet sind wir von Lübbenau am Kahnhafen. Diese Stelle kannten wir von unseren Touren im Sommer. Hier kann man direkt parken und hat sehr viel Platz für die Vorbereitung. Da sich rechts von uns die „Stadt“ Lübbenau befand, sind wir vom Kahnhafen aus nach links losgepaddelt. Hier waren wir sofort in der Natur. Viele kleine und noch kleinere Kanäle galt es zu entdecken. Auch haben wir einmal geschleust, was kein Problem war.

Neben zwei jagenden Eisvögeln und jeder Menge Ruhe, verlassenen Schleusen und Gärten, haben wir vor allem viele Eiskristalle bestaunen können und atemberaubende Panoramen in einem ganz eigenen Licht der Wintersonne erleben dürfen.

Mit zwei Wärmflaschen im Gepäck, welche wir mit unserem mitgebrachten Gaskocher zwischendurch erneut aufwärmen konnten, einer Thermoskanne Tee und unserer Spezial-Winterausrüstung (beheizte Weste und beheizte Socken) konnte uns die Temperatur von rund 4 – 7 °C nichts anhaben. Wir kleinen Luxus-Luder hatten sogar dampfendes Essen (mit dem eigenen Gaskocher aufgewärmt) 🙂 .

Auch oder gerade im Winter ist es ein absolutes Erlebnis, denn der Spreewald gehörte uns ganz allein. Wir waren schon unzählige Male im Sommer im Spreewald, aber diese wunderschöne Natur komplett für sich alleine zu haben und selbst die Enten zu verwirren, da sie nicht mit uns gerechnet haben, ist einfach einmalig.

Peter & Steffi“

Vielen Dank Steffi und Peter. Die Tour hört sich kalt aber auch sehr, sehr schön an. Der Spreewald ist im Winter ein ganz besonderes Ziel, eben weil er im Sommer so beliebt ist. Es gibt aber noch viele andere Ziele, die man jetzt in Ruhe entdecken kann! Also los zum Entdecken!