Dauer: 2h | Beste Zeit: Mai – Oktober | Paddeltour | An- / Abreise: ÖPNV |

Die meisten kennen die Spree in Berlin oder einen der zahlreichen Spreearme im Spreewald. Bootfahren im Spreewald ist ein Erlebnis, Urban Packrafting in Berlin ebenfalls. Den Vorteil des Packrafts spielt Ihr jedoch so richtig auf der alten Spree von Fürstenwalde bis Hangelsberg aus. Mit dem richtigen Wetter ein unvergessliches Erlebnis, da die Spree – im Gegensatz zum Spreewald oder Berlin – mit spürbarer Strömung aufwartet. Ihr könnt die wunderschöne Natur genießen und ein wenig Speed machen. Diese Tour ist ein Muss in der Berliner Gegend und mit dem Packraft auch problemlos ohne Auto zu erreichen.

An- und Abreise mit dem Regio

Ohne Auto fahrt Ihr mit dem Regio nach Fürstenwalde. Von dort folgt Ihr dem 66 Seen Weg Richtung Hangelsberg (blauer Punkt auf weißem Grund). Der 66 Seen Weg führt direkt zum Wasserwanderrastplatz Große Tränke, wo die alte Spree vom Oder-Spree-Kanal abzweigt. Der Weg führt über knapp 5km bereits an der Fürstenwalder Spree entlang. Natürlich könnt Ihr auch in Fürstenwalde schon einsetzen und bis zur Großen Tränke paddeln.

Für alle, die den 66 Seen Weg nicht kennen: der Hauptwanderweg Brandenburgs ist ebenfalls ein Muss für alle bewegungsfreudigen Berliner, dauert allerdings mit seinen 416km etwas länger).

Einsetzen an der Großen Tränke

Am Wehr findet Ihr eine Slipanlage für Kanus und Kajaks und eine Fischtreppe, die verdächtig nach einem kleinen Wildwasserkanal aussieht. Der Versuchung bitte widerstehen und den Kanal den Fischen lassen. Am linken Spreeufer könnt Ihr am Steg wunderbar einsetzen, nachdem Ihr Eure Packrafts am Rastplatz gemütlich aufgebaut habt.

Dann geht es auf der mäandernden Spree flussabwärts. Anfangs zu beiden Seiten Wiese, habt Ihr links später Wald und rechts weiter Wiese. Schlicht wunderschön. Enten und Schwäne sind immer da, vom Biber sieht man zumindest zuhauf Arbeitsproben. Da die Spree in diesem Bereich Strömung hat, könnt Ihr auch ein Stückchen treiben lassen. Diese Tour macht einfach nur Spaß! Hangelsberg ist ein langgezogener Ort. Es gibt zwei offizielle Ausstiegsstellen. Die erste nach ca. 6km an einem schönen Strand mit Spielplatz und die zweite nach ca. 7,5km. Wenn Ihr von Hangelsberg aus mit dem Zug nach Hause wollt, dann solltet Ihr bis zur zweiten Ausstiegsstelle vorfahren. Von dort ist es ca. 1km zum Bahnhof. An der zweiten Ausstiegsstelle findet Ihr außerdem auch einen Imbiss!

Nur bis Hangelsberg? Und warum nicht mit dem Fahrrad?

Zwei sehr gute Fragen. Natürlich könnt Ihr auch weiterfahren. Bis Freienbrink und dann zu Fuß zum Bahnhof Fangschleuse, oder gleich bis Erkner. Und noch besser wird es mit dem Fahrrad: wer sich sein Fahrrad vorne auf das Packraft schnallt, ist komplett flexibel. Wir dokumentieren diese Tour auch noch dieses Frühjahr 2020 und stellen sie als eine einfach zu planende Bikeraft Tour zu Verfügung.

Die komplette Tour findet Ihr auch auf Komoot: https://www.komoot.de/tour/169387464