Dauer: 3- 5h | Beste Zeit: Mai – Oktober |  Paddeltour | An- / Abreise: ÖPNV |

Die Oker ist nicht nur ein wunderschöner Fluss, sie bietet auch eine tolle Gelegenheit für ein kleines Paddelabenteuer. In Wolfenbüttel und in Braunschweig fließt sie durch die Zentren der Städte und schlängelt sich auf dem Weg von Wolfenbüttel nach Braunschweig malerisch durch die Okerauen. Auch wenn von den umfangreichen Grachten (!) Wolfenbüttels nicht mehr allzu viel übrig ist – die Durchquerung Klein Venedigs auf dem Großen Kanal ist auf jeden Fall ein Erlebnis.

Paddeln wird immer beliebter und Menschen entdecken vermehrt die Gewässer vor ihrer Haustür und man sieht immer mehr Freizeitpaddler, die ihre Bahnen auf Kanälen und Flüssen ziehen. Kanuverleihe gibt es natürlich auch in Wolfenbüttel und Brauschweig. Mit einem Kanu oder Kajak kann man von einer der Verleihstationen aus, die Stadt aus einer neuen Perspektive kennenlernen.

Unflexible Verleihstationen machen individuelle Touren unmöglich

Allerdings muss man das geliehene Boot entweder an der Verleihstation wieder abgeben und hat somit einen kleinen Radius für Entdeckungen. Oder man ist an einen Abholservice gebunden, der einen – wenn er denn angeboten wird – an einer festen Ausstiegsstelle wieder einsammelt. Also ist die Bewegungsfreiheit auch mit Abholservice eingeschränkt und Wartezeiten müssen wir auch mit einplanen. Auf der Oker sind es von Wolfenbüttel nach Braunschweig gute 20km. Je nachdem, wo man ein- und wo man aussteigt etwas mehr oder weniger. Mit dem eigenen oder einem geliehenen Kanu ist die gesamte Strecke auf jeden Fall eine logistische Herausforderung.

Mit dem Packraft von Wolfenbüttel nach Braunschweig

Andi Abenteuer, der bekannte Bushcrafter und Outdoorblogger aus Braunschweig, hat sich mit dem Packraft auf die Oker gemacht und das Problem elegant gelöst. Er ist in einem Stück von Wolfenbüttel bis Braunschweig gepaddelt. Das Packraft hatte Andi im Rucksack dabei. Anreise ist problemlos mit der Bahn möglich, da man in Wolfenbüttel im Seeliger Park direkt hinter dem Bahnhof wunderbar einsetzen kann. Der Ausstieg ist ab dem Erreichen der Ausläufer Braunschweigs jederzeit möglich. Die Leipziger Straße verläuft nahe der Oker und auf der Leipziger fährt die Straßenbahn. Flexible Tourengestaltung – das Packraft macht es möglich. Die Oker fließt meist angenehm und hat an einer Stelle sogar kleine Stromschnellen. Viel besser wird es nicht mehr vor der eigenen Haustür.

Flusswandern hat den Vorteil, dass man sich normalerweise nicht verlaufen kann.  Packrafts haben den Vorteil, dass man jeden Fluss jederzeit und überall bezwingen kann (mit einem kleinen fast). Das Packraft wiegt ca. 5kg inklusive Paddel und kann bequem in einem 40l Rucksack verstaut werden. Probiert es aus, es gibt keinen Grund mehr, nicht aufs Wasser zu gehen. Unflexible Verleihstationen sind Vergangenheit. Viel Spaß!

Andi Abenteuer und seine Erlebnisse findet Ihr auf Instagram: andi.abenteuer

Die komplette Tour findet Ihr auch auf Komoot: https://www.komoot.de/tour/62667360